Browsed by
Monat: März 2006

Schweiz: Engadin: St. Moritz

Schweiz: Engadin: St. Moritz

St Moritz

St. Moritz. Sehen und gesehen werden. Weltmeisterliche Pisten an schönen Sonnenhängen. Hier wird Mode gemacht und Trends lanciert.

Corviglia Piz Nair Marguns ist das grösste zusammenhängende Gebiet im Engadin. 23 Anlagen (Winter), bzw. 7 Anlagen (Sommer) erschliessen das bis zu 3057 m ü.M. gelegene Wintersport- und Wandergebiet. Fast 100 km täglich gepflegte Pisten und 14 Bergrestaurants erwarten den Gast. Hier ein Bild vom Gipfel.

Glamour und glitzernder Schnee in der Sonne – das ist Corviglia Piz Nair Marguns. Und natürlich Pisten, Bergrestaurants, Hütten, Schneebars und noch einmal Pisten. Für Gross und Klein – Anfänger und Könner. Auf den weit verzweigten Hängen von Corviglia Marguns findet sich alles, was man sich erträumt. Und immer mit dem Gefühl direkt der Sonne entgegen, mitten hinein ins tiefe Blau des Engadiner Himmels zu gleiten

Umgeben von einer atemberaubend schönen, unberührten Landschaft, gilt das Badrutt’s Palace Hotel seit langem als Wahrzeichen im Herzen von St. Moritz. Seit der Eröffnung 1896 von prominenten Persönlichkeiten und Königsfamilien gleichermassen geschätzt, bietet das Palace Hotel 165 Gästezimmer und 30 Suiten mit aussergewöhnlichem Panorama auf die Schweizer Alpen.

Neben dem Corviglia Piz Nair Skigebiet ist in St. Moritz auch noch das Corvatsch Skigebiet ein Treffpunkt für Kenner. Viel Platz und viele Möglichkeiten für jede Stärkeklasse.

St Moritz2

Schweiz: Graubünden: Bivio

Schweiz: Graubünden: Bivio

Bivio

Der Name Bivio bedeutet Wegscheide und ist untrennbar mit den beiden Römerpässen Septimer und Julier verbunden. Das 260 Seelendorf hat wohl die sonderbarsten Sprachverhältnisse von ganz Europa, so urteilt ein bedeutender Gelehrter über Bivio, das höchstgelegene Dorf im Surses

Bivio: Das Wintermärchen neu erleben. Wo Kinder ihr Glück und Eltern ihren Spass finden. Wo man als Sonnenanbeter auf seine Kosten kommt. Wo jeder so fährt oder verfährt, wie es ihm gefällt. Im Tiefschnee und auf Skitouren. Über Traumpisten und gleissende Loipen. Schlittschuhfahren. Snowboarden. Mit dem Skilehrer in Schwung kommen. Nach Herzenslust aktiv sein. Unbeschwert und unvergesslich.

Zwei Konfessionen, zwei Sprachen und zwei Passverbindungen, das prägt die Perle am Julier (Bivio). Die rund 260 Einheimischen versorgen im Winter ca. 1100 Gäste.

Bivio bietet 35 km Pisten, 18 Skitouren, 10 km Langlaufloipen und 20 km Winterwanderwege.

Bivio2