Browsed by
Monat: März 2007

Südtirol: Innichen

Südtirol: Innichen

Innichen

Eingebettet zwischen Sextner und Pragser Dolomiten liegen die zauberhaften Bergtäler des Hochpustertales Innichen, Toblach und Niederdorf. Mitten im familienfreundlichen Naturpark Sextner Dolomiten, umgeben von gewaltigen Alpengipfeln, tiefgründigen Moorseen und bizarren Dolomitenstöcken, deren Konturen schon vor Jahrtausenden Sagen und Mythen hervorgebracht haben.

Die hier abgebildete Kabinenbahn beginnt in Vierschach und verläuft zum Helm. Beeindruckend ist die Sonnenuhr in Form der Gipfel Neuner, Zehner, … bis Einserkofel.

Sportliche Pisten, gemütliche Hütten, erstklassige Loipen und romantische Schneeschuhwanderungen findet man im Land der Drei Zinnen. Nicht ganz so einfach sind die Ski-Talabfahrten nach Vierschach und Sexten.

Die lieblichen Dörfer im Tal sind bekannt für ihre Familienfreundschaft und herzliche Gastfreundschaft. Tradition hat Gewicht. Schatzsuche und Schneeschaufelrennen sind bei Familien besonders beliebt. Ein Besuch der romanischen Stiftskirche und dem Erlebnisbad rundet einen schönen Skitag ab.

Innichen

Südtirol: Alta Badia

Südtirol: Alta Badia

Alta Badia

Gelegen in einem Talbecken am Fuße des Sella Massivs, umgeben von einer Vielzahl unterschiedlichster Berggipfel, denen die typische zerklüftete Form der Dolomiten gemein ist, zeigt sich Alta Badia seinen Besuchern von den unterschiedlichsten Seiten. Den Namen Alta Badia wird wohl niemand auf der Landkarte finden, denn er stammt aus dem ladinischen Dialekt und dient Marketingstrategen zur gem. touristischen Vermarktung der ladinischen Dörfer Corvara, Pedraces, La Villa, S. Cassiano, Colfosco und La Val.

Es ist mit Sicherheit das Reich der kühnen Formen, welche zu Abenteuern anregen, aber auch eine verzauberte Landschaft, wo sich die Berge beim Sonnenuntergang rot verfärben und wo ein Hauch von Geheimnis und Zauberei in der Luft liegt. Es besticht die Ruhe der einsamen Gipfel, aber auch die Fröhlichkeit seiner anmutigen Dörfer.

Dank seiner zentralen Lage im Gebiet der Dolomiten ist Alta Badia außerdem der ideale Ausgangspunkt für einige der schönsten Skitouren im Alpengebiet wie „Sella Ronda“ oder „Gebirgsjäger Skitour“. 130 km bestens präparierte Pisten verbunden durch 52 moderne Aufstiegsanlagen findet man in Alta Badia vor.

In Alta Badia kann man sich für ganze Stunden absondern, um Kontakt zur reinen Natur zu haben oder um die Spuren der Geschichte zu verfolgen. Man kann den ganzen Tag dem Sport widmen oder sich dem süßen Nichtstun hingeben.

AltaBadia2

Südtirol: Bruneck

Südtirol: Bruneck

Bruneck

Tirols Skiberg Nr. 1 liegt nahe Bruneck. Am Kronplatz trägt man die Bergsehnsucht im Herzen und ein Charakterkopf regiert nun mal das Leben hier. Er ist weithin sichtbar. Der 2.275 Meter hohe Kronplatzgipfel, der geliebte Glatzkopf. Vielleicht ist er nicht der hübscheste Berg der Welt, nicht der höchste oder markanteste. Aber er ist ein starker Typ – und der ideale Skiberg.

am Schnittpunkt von Puster- und Tauferer Tal ist eine kleine Stadt mit einem fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild. Ruckzug geht es mit einer der beiden Achtergondelbahnen in die Höhe und damit direkt ins Zentrum des beliebten Skiparadieses.

Ein würdiger Mittelpunkt des Gipfels ist eine 18 Tonnen schwere Friedensglocke mit einem Durchmesser von drei Metern. Unter der Glocke befindet sich ein Rondell mit einem aus Kupfer gegossenen 360 Grad Panorama, in dem die wichtigsten Gipfel der Umgebung eingezeichnet sind.

Das Pustertal ist ein Landstrich, wo einem Kultur auf Schritt und Tritt begegnet. Viele Schlösser und Burgen sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit. Kirchen, Kapellen und Bildstöcke erzählen vom Kunstsinn der Bewohner.

Bruneck