Browsed by
Monat: Februar 2012

Karibik-Kreuzfahrt: Saint Thomas

Karibik-Kreuzfahrt: Saint Thomas

Saint Thomas

Saint Thomas ist eine Insel der Amerikanischen Jungferninseln, die zum nicht inkorporierten Außengebiet der Vereinigten Staaten zählt. Auf Saint Thomas befindet sich auch die Hauptstadt des Gebietes, Charlotte Amalie. Von 1672 bis 1917 war Saint Thomas die wichtigste der drei Insel-Kolonien im ehemaligen Dänisch-Westindien, zu denen noch Saint Croix und Saint John gehören.

1917 kauften die USA die Insel zusammen mit Saint John und Saint Croix für 25 Millionen Dollar, da man befürchtete, dt. U-Boote könnten sich dort verstecken und Angriffe gegen US-Schiffe führen. Die USA verfolgten mit dem Kauf ein strategisches Ziel. Sie wollten die Kontrolle über die Karibik und über den Panamakanal gewinnen.

Heute ist der Tourismus wichtigster Wirtschaftsfaktor. Dieser wird begünstigt durch relativ günstige Flüge. Innerhalb der USA herrscht nur hier auf den Jungferninseln wie in Großbritannien Linksverkehr. Die Fahrzeuge haben allerdings alle einen Linkslenker. Das Straßennetz ist – wie in den USA üblich – gut ausgebaut.

In den letzten Jahrzehnten hatte St. Thomas mehrere Naturkatastrophen zu verkraften. Der Hurrikan Hugo wütete 1989 und die Hurrikane Luis und Marilyn 1995. Es herrscht auf der Insel ein tropisches, mäßig feuchtes Klima. Durch die ständig wehenden Passatwinde herrschen das ganze Jahr hindurch Temperaturen zw. 25-33 Grad.

Karibik-Kreuzfahrt: Saint Croix

Karibik-Kreuzfahrt: Saint Croix

Saint Croix

Saint Croix ist eine Insel der Amerikanischen Jungferninseln und gehört zu den Kleinen Antillen. Sie ist die größte und mit einer Einwohnerzahl von über 55.000 gleichzeitig die bevölkerungsreichste Insel der Jungferninseln. Auf Saint Croix befinden sich die Städte Christiansted und Frederiksted.

Christiansted ist die Hauptstadt von Saint Croix. Der bezaubernde Ort mit seiner wuchtigen Festung Fort Christiansvaern ist Ausgangspunkt für Fahrten zum Buck Island Reef National Monument. Besucher können den Christiansted Boardwalk entlangschlendern und haben dabei einen herrlichen Blick auf den Hafen.

Die Insel wurde ursprünglich von den Kariben und den Arawak besiedelt. Christoph Kolumbus landete am 14. Nov. 1493 auf der Insel und gab ihr den Namen Santa Cruz. Bei einer Auseinandersetzung mit den Bewohnern der Insel kam ein Spanier und eine Karibe ums Leben. Dieser Vorfall führte zu einem Krieg, der erst beendet war, als die Spanier ihre Kolonie auf der Insel aufgaben.

Das Kreuzfahrtschiff fährt im Hafen von Frederiksted ein. Frederiksted ist dänischen Ursprungs. Sehenswert ist das Fort Frederik. Das verschlafene Städtchen ist für die Insel eigentlich nur von historischer Bedeutung. Der Ort bietet nur wenige Läden und Restaurants.

Karibik-Kreuzfahrt: Antigua

Karibik-Kreuzfahrt: Antigua

Antigua

Antigua (spanisch für „alt“) gehört zu den Kleinen Antillen. Antigua war auch die Bezeichnung der britischen Kolonie, die unter dem geänderten Namen Antigua und Barbuda unabhängig wurde und die drei Inseln Antigua, Barbuda und Redonda umfasste.

Im Süden der Insel befindet sich der sogenannte English Harbour, ein im 18. Jahrhundert von der Royal Navy befestigter Kriegshafen, der durch seine natürliche Lage zu den wenigen Tropensturm-sicheren Häfen gehört.

Mit der Unabhängigkeitserklärung am 1. November 1981 wurde der Name der Kolonie „Antigua“ geändert in den Namen des unabhängigen Staates Antigua und Barbuda, der eine parlamentarische Monarchie ist. Auf der ganzen Insel gibt es kein Grundwasser.

Die Hauptstadt ist St. John’s. Die vitale historische Hafenstadt ist das Regierungs- und Wirtschaftszentrum. Mittendrin liegt der Kreuzfahrthafen am Heritage Quay, der von gehobenen Duty-free Shops und Restaurants gesäumt ist.

Karibik-Kreuzfahrt: St. Martin

Karibik-Kreuzfahrt: St. Martin

St. Martin

St. Martin ist eine hügelige Insel im Karibischen Meer, gelegen im Norden der Inselgruppe der Inseln über dem Winde. Sie ist vulkanischen Ursprungs. Die Insel ist geopolitisch zwischen Frankreich und den Niederlanden geteilt: Der nördliche Inselteil zählt zu Frankreich und wird „Saint-Martin“ genannt. Der südliche Teil bildet das eigenständige niederländische Land „Sint Maarten“.

Die Insel wurde am 11. November 1493, dem Namenstag des Heiligen Martin, durch Christoph Kolumbus entdeckt und einst Isla de San Martín genannt. Der niederländische Teil ist für seine Casinos, Luxushotels und seine Unterhaltungsangebote bekannt.

Philipsburg ist der Hauptort des niederländischen Teils der karibischen Insel Sint Maarten/Saint-Martin, der ein Land des Königreiches der Niederlande bildet. Der Ort zählt knapp 2.000 Einwohner.

Der Legende nach teilten die Deportierten die Insel unter sich auf, indem ein Niederländer und ein Franzose die Insel in gegensätzlicher Richtung umrundeten, bis sie sich wieder am Strand trafen. Es heißt auch, der Franzose habe dem Niederländer eine Flasche Wasser gegeben, die allerdings Gin enthalten habe, weshalb heute der französische Teil größer sei als der niederländische.

Wir haben in St. Maarten eine wunderschöne geführte Fahrradtour unternommen. Wir waren die einzigen Gäste an Bord, die die Fahrradtour gebucht hatten.

Karibik-Kreuzfahrt: Puerto Rico

Karibik-Kreuzfahrt: Puerto Rico

Puerto Rico

Der Freistaat Puerto Rico ist eines der US-amerikanischen Außengebiete. Puerto Rico bedeutet „reicher Hafen“. Die Einwohner Puerto Ricos werden im Deutschen „Puerto-Ricaner“, im lateinamerikanischen Spanisch und auch auf der Insel selbst Boricua genannt. Die durch eine tiefe Bucht geschützte Hauptstadt heisst San Juan.

Puerto Rico ist die östlichste und kleinste Insel der Großen Antillen. Ungefähr 150 km im Westen liegt Kuba, 100 km östlich liegen die Jungferninseln und 800 km südlich, jenseits der Karibik, befindet sich Südamerika. Puerto Rico gehört zu den reichsten Karibikinseln.

Die Festung San Felipe del Morro, die die Hafeneinfahrt schützen sollte, wurde ab 1539 erbaut und 1786 vollendet. Von einem Leuchtturm reicht der schöne Blick auf die Burg und bis zum Campo del Morro.

Das Bankgebäude im Film Assassins (Sylvester Stallone als Joseph Rath, Antonio Banderas als Miguel Bain und Julianne Moore als Emma „Electra“). Die Bank und das Hotel, in dem Bain darauf wartet, den tödlichen Schuss auf Rath abzugeben, befinden sich zwar beide in San Juan, allerdings stehen sie weder gegenüber, noch liegen sie an derselben Straße.

Karibik-Kreuzfahrt: Haiti

Karibik-Kreuzfahrt: Haiti

Haiti

Haiti, Labadee ist eine Halbinsel mit Hafen rund 10 Kilometer nordwestlich von Cap-Haïtien, Nord-Departement. Der Ort liegt etwa 200 km Luftlinie von der Hauptstadt Port-au-Prince entfernt. Die Royal Caribbean Cruises hat in Labadee ein Gelände gepachtet und betreibt hier einen Privatstrand, der durch Zäune und Sicherheitskräfte abgesichert ist.

Labadee ist eigentlich ein Kunstbegriff. Es gibt aber auch ein kleines Dorf, das sich Labadee nennt. Die wenigen Einwohner des Dorfes arbeiten ausschließlich für sie Royal Caribbean Cruises, also für den Tourismus.

Labadee bietet alles, was man von einem tropischen Inselparadies erwartet, und ist daher der ideale Ort für Stunden unbeschwerter Entspannung Labadee ist eine schöne Buchten mit Sandstränden, typisch karibisch mit türkisfarbenes Meer, Ruinen und Aussichtspunkte.

Zu Fuß lässt sich die Halbinsel gut erkunden. Für Aktive gibt es Wassersportaktivitäten, Korallenriffe und einen Markt mit lokalen Händlern und Produkten. Auf der Bucht kann man einen kleinen Spaziergang zum „Dragon’s Breath“ unternehmen, einem natürlichen Spritzloch, in dem die sich brechenden Wogen einen tiefen, hallenden Ton erzeugen.

Karibik-Kreuzfahrt: New York

Karibik-Kreuzfahrt: New York

New York

New York ist die Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie liegt im Bundesstaat New York und ist mit mehr als acht Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der USA. Das Gebiet New Yorks umfasst die fünf Stadtbezirke Manhattan, The Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island.

Das One World Trade Center, abgekürzt 1 WTC, ist ein im Bau befindlicher Wolkenkratzer in New York, der seit 2006 auf der auch als Ground Zero bekannten World Trade Center Site an der Stelle des am 11.09.01 bei Terroranschlägen zerstörten World Trade Centers entsteht. Das 541 m hohe Gebäude wird bei seiner Fertigstellung das höchste Gebäude in New York und den Vereinigten Staaten sein, sowie eines der höchsten der Welt.

Die Stadt genießt mit ihrer großen Anzahl an Sehenswürdigkeiten, den 500 Galerien, etwa 200 Museen, mehr als 150 Theatern und mehr als 18.000 Restaurants Weltruf auch in den Bereichen Kunst und Kultur. New York City ist die Stadt mit den höchsten Lebenshaltungskosten in den Vereinigten Staaten sowie eine der teuersten Städte der Welt.

Die Verrazano-Narrows Bridge ist eine zweistöckige, in Richtung Staten Island mautpflichtige Hängebrücke, die die New Yorker Stadtbezirke Staten Island und Brooklyn über die Meerenge The Narrows hinweg verbindet. Die Meerenge, die von der Brücke überspannt wird, trennt die geschützte und bis nach Manhattan reichende Upper New York Bay von der seewärts hin gelegenen Lower New York Bay.

Karibik-Kreuzfahrt: Newark

Karibik-Kreuzfahrt: Newark

Newark

Newark ist die größte Stadt des US-Bundesstaates New Jersey mit ca. 280.000 Einwohnern. Die Stadt wurde 1666 von Auswanderern aus dem englischen Newark gegründet, ihr Spitzname ist „Backstein-Stadt“. Die Stadt liegt 16 km westlich von New York.

Unsere Kreuzfahrt startete im Hafen von Bayonne, New Jersey. Boyonne liegt auf einer Halbinsel zwischen der New Jersey Bay, dem Kill Van Kull und der Upper New York Bay südlich von Jersey City. Die Häuser liegen im Wohngebiet von Hasbrouck Heights. Hasbrouck Heights ist eine Gemeinde im Bergen County, New Jersey.

In Hasbrouck Heights liegt ein schönes Holiday Inn Hotel, welches einen idealen Ausgangspunkt für alle wichtigen Attraktionen von New York und Umgebung ermöglicht. Das Hotel ist 20 km vom internationalen Flughafen Newark, 1,5 km vom Flughafen Teterboro und 20 Minuten von New York City entfernt.

Karibik-Kreuzfahrt: Kreuzfahrtschiff

Karibik-Kreuzfahrt: Kreuzfahrtschiff

Kreuzfahrtschiff

Das vierte Schiff der beliebten Solstice-Klasse von Celebrity Cruises wurde am 21.07.2011 in Hamburg getauft und ging zwei Tage später auf Jungfernfahrt. Wie ihre Schwesterschiffe Solstice, Equinox und Eclipse wurde die Celebrity Silhouette auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut.

Das 315 Meter lange, 5-Sterne Schiff der Solstice-Klasse ermöglicht bis zu 2.850 Bordgästen eine tolle Kreuzfahrt. Länge: 315 m, Breite 36 m, max. Geschwindigkeit: 24 Knoten, 21 Decks, 6 Restaurants, ersten AppleStore auf hoher See.

Die Celebrity Silhouette ist weltweit das bisher einzige Kreuzfahrtschiff das mit 2.000 qm feinstem grünen Rasen aufwarten kann. Ausgestattet ist die Grünfläche auf dem Oberdeck mit der Sunset Bar und dem Patio on the Lawn.

Hier ein Blick auf die äußerst komfortable Ausstattung der Innenkabine: Vier Kopfkissen, Handtüchern aus 100 % ägptischer Baumwolle, Bademänteln, Strandhandtüchern, einem Fernseher, einem interaktivem Fernsehsystem für Filmangebote, Minibar, Telefon, einer per Thermostat gesteuerten Klimaanlage und einem Safe.