Norwegen: Alesund

Norwegen: Alesund

Alesund von oben

Ålesund ist eine Stadt und Kommune in der Provinz (Fylke) Møre og Romsdal in Norwegen. Das durch den Jugendstil geprägte Zentrum wie auch die Lage der Stadt und Umgebung machen diese zu einem Ziel für den Tourismus in Norwegen. Die Stadt liegt etwa 236 km nordnordöstlich von Bergen auf mehreren Inseln – vornehmlich Hessa im Westen, Aspøy mittig und Nørvøy im Osten – am Europäischen Nordmeer. Die Umgebung von Ålesund ist durch Fjorde, Berg- und Inselketten geprägt. Nach einem Brand 1904 wurde Ålesund im Jugendstil neu aufgebaut und bietet ein sehenswertes Stadtbild, mit vielen Jugendstilbauten wie dem Haus der Arbeitervereinigung.

Bei dem Stadtbrand von Ålesund wurde in der Nacht zum 23. Januar 1904 fast die komplette Innenstadt zerstört. Ausgelöst durch eine umgekippte Petroleumlampe in einer Margarinefabrik brannte das Feuer über 16 Stunden lang. Rund 850 Häuser – alle nahezu komplett in Holzbauweise errichtet – wurden vollständig zerstört und über 10.000 Einwohner wurden obdachlos. Die Stadt wurde unter anderem mit Hilfe von Deutschland wieder aufgebaut. Kaiser Wilhelm II., ein großer Norwegenverehrer, ordnete die sofortige Hilfslieferung von Lebensmitteln, Medikamenten und Baumaterialien an. Er schickte vier Schiffe der Reichsmarine zur Katastrophenhilfe, finanziert aus seinem Privatvermögen. Die entladenen Schiffe dienten den durch den Brand obdachlos gewordenen Menschen vorübergehend als Notunterkunft.

In der Kongens gate steht die 1998 errichtete Statue Avisgutten, am Hafen das 2013 eingeweihte Margit-Johnsen-Denkmal und das Monument over Englandsfarten von 1995. Auf dem Apotekertorget stehen die Skulpturen Fiskergutten und Sildekona. Östlich vor der Kirche von Ålesund steht das an die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs erinnernde Denkmal De falne til minne. An den Tod von 33 Fischern gedenkt das 1989 errichtete Denkmal Mot Havet. Vor dem Rathaus der Stadt befindet sich die Skulptur des Elfenkönigs Oberon.

An der Hafenmole steht der 1858 errichtete Leuchtturm Molja fyr, der heute als Hotelzimmer genutzt wird. Ihm gegenüber auf der anderen Seite des Hafens liegt das denkmalgeschützte 1860 gebaute Kaihuset. Ebenfalls vom Stadtbrand verschont blieb das Waldehuset.

Alesund Mitte

Comments are closed.